Termin
5 MIN READ

Invisalign Retainer: die Vor- und Nachteile der verschiedenen Retainer

By Wanya / 28.01.2021

Invisalign Retainer: Welche Retainer gibt es und wie lange muss man sie tragen? Wir klären dich über die verschiedenen Retainer Optionen auf.

Invisalign Retainer:
Die Zahnkorrektur mit Invisalign behandelt leichte bis schwere Zahnfehlstellungen mit durchsichtigen Schienen, die im 2-Wochen Takt gewechselt werden. Durch den Wechsel der Schienen erfolgt die Bewegung der Zähne in die optimale Lage um Fehlstellungen wie Verschachtelungen, schiefe Zähne und Bissfehlstellungen zu korrigieren. Die Dauer der Invisalign Behandlung hängt von dem Grad der Fehlstellung ab, aber zum Ende der Behandlung erreichst du dein Wunschlächeln. Im Rahmen der Korrektur werden die Zähne auf kontrollierte Art gelockert und in die richtige Position bewegt. Die Zähne sind gelockert und nach Abschluss der Behandlung besteht die Gefahr, dass die Zähne sich erneut verschieben und das Ergebnis nicht so bleibt. Damit die Zähne die gewünschte Position beibehalten, ist es wichtig sie mit einer Retention zu schützen. Die Retention leitet sich von dem englischen Begriff „to retain“ ab, was festhalten oder stabilisieren bedeutet. Genau das macht die Retention auch: Sie sichert dein Behandlungsergebnis. Es gibt 2 Formen der Retention: Der Einsatz eines festen Retainers oder eines losen Retainers. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Feste Retainer
Ein fester Retainer wird in Form eines Drahtes auf die Innenseite der Zähne geklebt und stabilisiert die Zähne 24 Stunden am Tag. Dieser Draht ist nur für die Frontzähne geeignet und kann im Ober- und Unterkiefer befestigt werden. In der Regel bleibt dieser Retainer mehrere Jahre im Mund und hindert die Zähne daran zurück in ihre ursprüngliche Position zu kehren. Es gibt verschiedene Modelle: der 3-3 Retainer zum Beispiel reicht von Eckzahn zu Eckzahn, der 4-4 Retainer umschließt auch die ersten kleinen Backenzähne. Ein Draht Retainer ist die einfache Art der Retention, denn hier musst du auf nichts achten, der Draht übernimmt die Arbeit für dich. Wichtig ist nur direkt den Arzt aufzusuchen, wenn sich eine oder mehrere Stellen des Klebers lösen sollten, denn hier besteht dann Verschluckungs- oder Verletzungsgefahr.
Der Nachteil eines Draht Retainers besteht darin, dass er die Mundhygiene erschwert, denn du kannst nicht mehr so einfach deine Zahnseide verwenden. Bei einem festen Retainer ist es besonders wichtig regelmäßig zur Kontrolle zum Zahnarzt zu gehen und regelmäßige professionelle Zahnreinigungen machen zu lassen. Wenn die Zahnzwischenräume vernachlässigt werden, können Zahnbeläge, Zahnstein, Entzündungen oder sogar Karies entstehen.

Der Memotain Retainer
Wir im SmileClubONE verwenden den festen Memotain Retainer weil er im Gegensatz zu anderen Draht Retainer viele Vorteile mit sich bringt. Memotain ist ein Lingualer Retainer, sprich er wird auf der Innenseite der Zähne (zur Zunge hin) geklebt. Was den Memotain Retainer besonders macht, ist dass die Technologie dahinter wie bei Invisalign selbst auch auf Basis eines sehr exakten 3D Scans besteht. Im Gegensatz zu normalen Retainer, die gebogen werden, um in Form der Zähne gebracht zu werden, wird der Memotain Retainer aus einem Gussstück gefräst und verändert nicht seine Form. Für die Stabilisierung der Zähne ist das enorm wichtig. Er ist auch viel dünner und wird individuell für jeden Patienten hergestellt. Memotain sitzt angenehm und kaum spürbar. Auch das Zähneputzen mit diesem Retainer fühlt sich besser an als mit herkömmlichen Retainer aus Stahl, denn er ist dünn (nur 0,4 mm) und leicht zu reinigen.
Der Memotain Retainer Prozess läuft wie folgt:

  1. 3D Scan: Durch den Scan wird ein digitaler und exakter Abdruck deiner Zähne genommen.
  2. Laserschnitt: Der individuelle Retainer wird computerunterstützt aus Nitinol mit einer Lasertechnik herausgeschnitten. Hier findet keine Verbiegung statt.
  3. Politur: Der Retainer wird poliert und die äußere Schicht abgetragen, so dass eine glatte, keimabweisende Oberfläche zurückbleibt.
  4. Anbringung: Der Retainer sitzt dank des 3D Scans perfekt und wird nun vom unseren Ärzten angebracht und der Kleber ausgehärtet.

Die Memotain Retainer werden nicht gebogen, so entsteht keine Spannung wie bei herkömmlichen Draht Retainer was zu einer ungewollten Bewegung führen könnte oder sogar zum Bruch des Retainers. Mit einer speziellen Zahnseide mit einem verstärkten Ende, können sogar Zahnzwischenräume mit dem Einfädeln der Zahnseide unter dem Retainer, gereinigt werden.

Lose Retainer
Der lose Retainer ist oftmals eine Schiene, die man nachts zum Schlafen gehen trägt. Die lose Variante der Retention ist sehr beliebt bei Invisalign Trägern, die sich bereits an das Tragen einer Schiene gewöhnt haben und keine große Umstellung mehr für sie bedeutet. Der lose Retainer bietet den Komfort, dass alle Reinigungsrituale der Zähne wie gewohnt stattfinden können. Allerdings bedeutet das auch, dass das eigene Mitwirken eine große Rolle spielt. Du darfst das Tragen der Spange nicht vergessen oder vernachlässigen, wenn du den Erfolg der Zahnkorrektur beibehalten möchtest. Um die Zähne zu stabilisieren, solltest du deine Nachtschiene mindestens ein halbes Jahr regelmäßig tragen. Wenn es beim Einsetzen stark spannt, ist es oft ein Zeichen dafür, dass die Zähne sich stark über den Tag bewegen und die Nachtschiene besonders sorgfältig und eventuell auch länger getragen werden muss. Sobald die Schienen nicht mehr spannen beim Einsetzen, kann die Tragezeit langsam reduziert werden. Die klassischen Nachtschienen bestehen aus einem Draht, der um die Außenseite der Zähne gelegt wird und einen Gaumenbogen aus Kunststoff. Die modernere Variante der Nachtschiene, die wir im SmileClubONE verwenden, sind die Original Nachtschienen von Vivera.

Vivera Nachtschienen
Vivera Retainer werden wie die Invisalign Schienen ebenfalls individuell für dich angefertigt. Die Technologie dahinter ist dieselbe wie bei Invisalign, allerdings sind sie aus einem anderen Material hergestellt, welches 30% robuster ist. Das reduziert das Risiko, dass sie brechen oder reißen könnten. Viele Patienten, die knirschen setzen auch auf die Nachtschiene, denn diese gibt nachts extra Schutz vor der falschen Abnutzung der Zähne. Die Vivera Nachtschienen werden immer in einem Dreier-Set bestellt und hergestellt. So hat man immer einen Ersatz zum Auswechseln, wenn sie mit der Zeit ihre Spannkraft verlieren oder du sie mal verlegen solltest. Außerdem haben wir die Möglichkeit sogenannte Druckpunkte zu setzen. Diese sind besonders hilfreich, wenn ein oder mehrere Zähne ihre Position ändern sollten. Mit den Druckpunkten werden sie präzise wieder in die gewünschte Position gedrückt.

Ist ein Retainer wirklich notwendig?
Du hast monatelang, vielleicht sogar Jahre in die Behandlung deiner Zähne gesteckt, um sie am Ende genau so zu haben, wie du schon immer wolltest. Es wäre wirklich schade, wenn diese Arbeit umsonst gewesen wäre. Ohne Retainer verschieben sich die Zähne mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wieder und werden schief. Die Rückfallwahrscheinlichkeit liegt nach 10 Jahren bei ca. 90 %. Wenn du weder einen festen noch einen herausnehmbaren Retainer hast, verschieben sich die Zähne also mit höchster Wahrscheinlichkeit in eine ungewünschte Position. Wenn du die Korrektur deiner Zähne durchgezogen hast, solltest du ebenfalls die Retention machen, die notwendig ist, um dein Ergebnis langfristig zu stabilisieren.

Wie lange muss man den Retainer tragen?
Das erste Jahr nach der Behandlung ist besonders wichtig für ein bleibendes Ergebnis. Um aber dein Traumlächeln auf lange Zeit zu gewährleisten, wird eine lebenslange Retention empfohlen. Wenn das nicht für dich in Frage kommt, dann versuch wenigstens die Retentionsphase mindestens genau so lange durchzuhalten wie die Behandlungsphase. Wie schnell und wie gut sich deine Zähne stabilisieren ist nicht vorhersehbar und von Patient zu Patient unterschiedlich.

Können sich die Zähne trotz Retainer verschieben?
Zunächst einmal sollte hier untersucht werden, ob der Kiefer noch wächst oder ob die Weisheitszähne schon vorhanden sind. Diese Faktoren können nämlich eine weitere Verschiebung der Zähne verursachen. Wenn man einen festen Retainer hat in Form eines Drahtes, können sich die Backenzähne eventuell erneut verschieben. Da der Draht Retainer nur hinter den vorderen Zähnen sitzt und nicht an den Backenzähnen, sind sie nicht stabilisiert. Auch die Qualität des Drahtes hat eine große Wirkung auf die Stabilisation. Herkömmliche Draht Retainer werden gebogen und mit starkem Druck durch den Kiefer, können sie eventuell brechen oder sich weiter verbiegen. Die Nachtschiene hingegen muss regelmäßig getragen werden. Wenn man sie öfter vergisst, werden sie einen starken Druck beim Einsetzen ausüben und dies könnte dazu führen, dass du sie gar nicht mehr trägst. Die Zähne verschieben sich in der Regel während der Retention nicht, dafür sind die Retainer schließlich da aber durch die oben erwähnten Faktoren kann es zu kleinen Verschiebungen kommen. Wichtig ist, die Zähne im Auge zu behalten. Wenn dir etwas auffällt, kannst du uns gerne kontaktieren und wir probieren die beste Lösung für das Problem zu finden.

Retainer Kosten
Die Kosten für die Retainer können stark variieren, je nach Qualität und Art des Retainers. In der Regel liegen die Preise zwischen 200 und 500€. Wir im SmileClubONE verwenden stets die beste Qualität für unsere Member und bieten den günstigsten Preis. Der Memotain Draht Retainer kostet für einen Kiefer 200€ in unserer Praxis. Der Preis für die Vivera Schienen im 3er Set liegt bei 270€.
Die Kosten für die Retention werden in der Regel für Patienten über 18 Jahren nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen, allerdings können sie zum Teil oder sogar ganz von einer privaten Zusatzversicherung übernommen werden. Kinder und Jugendliche hingegen bekommen einen festsitzenden Retainer im Unterkiefer oder eine lose Nachtschiene von der gesetzlichen Krankenkasse gezahlt.

Retainer Erfahrungen
Viele unserer Patienten berichten, dass sie bereits als Kind oder Jugendliche etliche Jahre eine feste Zahnspange getragen haben und nun als Erwachsene eine wiederholte kieferorthopädische Zahnkorrektur vornehmen müssen, da ihnen kein Retainer eingesetzt wurde oder dieser mit den Jahren vernachlässigt wurde. Wir haben auch Patienten, die bemerken, dass die Nachtschiene für sie nicht ausreicht und sie über den Tag immer wieder Veränderungen der Zähne spüren und am Abend dann ein großer Druck beim Einsetzen der Schiene entsteht. Diesen Patienten empfehlen wir meist die Nachtschiene, wenn möglich, auch einfach tagsüber mehrere Stunden zu tragen. Wenn das noch immer nicht hilft, ist der Einsatz eines festen Retainers in Kombination zur Nachtschiene die beste Lösung. Diese Fälle gibt es zum Glück nur selten. Die meisten Patienten bemerken ihre Retention nicht einmal und ihre Zähne stabilisieren sich recht schnell. Falls Patienten mit einer Vivera Schiene trotz regelmäßiger Nutzung leichte Abweichungen bemerken, machen wir einen Termin mit ihnen aus und setzen in nur wenigen Minuten kleine Druckpunkte in ihre Schiene. Diese verhelfen den Zähnen wieder in die richtige Position zu rücken.

Invisalign

image 4
Bist du geeignet